Hamster im Kopf e. V.

Probleme mit AD(H)S im Alltag gemeinsam angehen

Ihr Kind/Ihren Schüler und sein Umfeld unterstützen durch:

  •  Stärkung des Familiensystems 
  • Emanzipation der Eltern
  • Hilfe bei der Verarbeitung der Diagnose AD(H)S
  • gewinnbringendes Nutzen der Diagnose u.a. für die Beantragung von Eingliederungshilfen
  • konkrete Wegweiser, die im Labyrinth des Alltags eine Orientierungsmöglichkeit darstellen
  • Ausstieg aus dem eigenen Dilemma
  • Stärkung der Klasse
  •  Entlastung der Eltern  
  • positive Erfahrungen bei Freizeitangeboten für (Geschwister-)Kinder
  • Stärkung des Umfeldes: Schule, Mitschüler, Schulbegleiter
  •  einen 10 Punkte Strategie-Plan 
  • die Identifikation mit Töffel, dem hyperaktiven Hamstermädchen
  • hundegestützte Pädagogik 
  • Teilnahme an Ferienfreizeiten


Wir haben weitreichende Erfahrungen in der Arbeit mit hyper- und hypoaktiven Kindern. In unserer Arbeit dreht sich dabei generell alles um die Stärkung der Kinder und die der betroffenen Familien. Eine gestärkte Familie ist im Sinne des Kindes unterwegs. Wir wollen Sie dabei begleiten.